Olivenernte und so weiter

Montag, 24. Juli 2017

Wochenrückblick* #29




... aus der Sicht der Einen:

gemacht - einen sehr netten Abend mit Freunden verbracht und diese bekocht


gemacht 2 - mir die Haare eine ganze Ecke kürzer schneiden lassen und mir am Wochenende dann auch endlich wieder die Haare getönt

gefreut - auf den Urlaub, der aber noch drei Wochen auf sich warten lässt, aber Vorfreude hat ja auch etwas für sich


vorgelesen - dem kleinen Neffen sein neustes Feuerwehrmann Sam-Buch


gekauft - nachdem die Scheibe vom Kaminofen nun schon drei Mal gerissen ist und wohl von einer Fehlkonstruktion ausgegangen werden muss, haben wir einen neuen Kaminofen ausgesucht und bestellt, denn ein Leben (gerade im Herbst und im Winter) ohne Ofen ist möglich, aber... 

gehört  Niente die neue Single von Wanda, mhhh, knallt jetzt nicht so richtig..., außerdem musste ich über diese bayrische Version von Despacito sehr lachen

gekocht - Kichererbsen, und dabei habe ich festgestellt, wie viel leckerer  getrocknete Kichererbsen sind, viel viel besser als aus dem Glas oder der Dose, so dass sich auch der ganze Vorbereitungsaufwand (mind. 12 Stunden einweichen, dann ca. 45 Minuten kochen) absolut lohnt. Gemacht habe ich dann damit Kichererbsensalat - der einfach super lecker war.

gegessen - der Gatte hat endlich mal wieder Tacos gemacht - auch super lecker


getrunken - Pfefferminztee zusammen mit dem großen Neffen



... aus der Sicht der Anderen:

gemacht - Tomatensauce und Erdbeerbalsam eingekocht


gefreut  - über eine Freundin, die einen Abend auf die Jungs aufgepasst hat, damit Peter und ich zu zweit essen gehen konnten (naja, zu zweit hat nicht so geklappt, da Jule statt zu schlafen, extrem aufgekratzt war und deshalb mitkam und tatsächlich bis um 22.30 Uhr gut gelaunt auf meinem oder Peters Schoß sass, soviel zur Zweisamkeit, aber schön wars trotzdem :-)


geschwitzt - angesichts der Tatsache, dass ich jetzt 2 1/2 Wochen mit den Dreien alleine bin, mal sehen wie das wird...

gelesen - irgendwie bin ich selber nicht zum Lesen gekommen, eher unbefriedigend, kommt aber leider vor..., dafür ist mein Stapel, der Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, mal wieder gestiegen. 
Vorgelesen habe ich "Helden im Sturm" von Feuerwehrmann Sam für Emil und "Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika" von Oliver Scherz für Anton, sehr lustig, auch für den Vorlesenden.

genäht - für die Frankfurter Freundin ein großes Nadelkissen aus dem Buch von Anna Graham (noodlehead)

gebacken - Butterkuchen mit Blaubeeren und Waffeln zusammen mit Anton


gegessen - Rote-Beete-Carpaccio mit Jakobsmuscheln yummy!

getrunken - Limettenwasser



*inspiriert von Fräulein Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen